Merch by Amazon-Bewerbung – Best Practices aus unserer Community

von Nina am 10.02.2020

Merch by Amazon-Bewerbung

Die Merch by Amazon-Bewerbung ist ein leidiges Thema und gehört zu den am häufigsten diskutierten Topics in unserer Facebook-Gruppe. Braucht man einfach nur Glück um angenommen zu werden oder gibt es etwas, dass man unbedingt beachten sollte? Um neuen Merch-Sellern den Start zu erleichtern, haben wir die Best Practices aus unserer Community gesammelt und stellen sie euch heute hier vor.

Noch bevor du dich mit der Wahl des passenden Marktplatzes oder mit Themen wie Shirtfarben, Designerstellung oder Outsourcing beschäftigst, steht mit der MBA-Bewerbung noch vor dem eigentlichen Start ins Shirt-Business die erste große Hürde an. Der Ansturm auf die MBA-Plattform wird immer größer und viele sind mittlerweile frustriert oder geben nach X gescheiterten Versuchen letztendlich auf. Um Neueinsteigern eine gute Starthilfe zu geben, haben wir uns daher in unserer Community umgehört und die besten Tipps für den Bewerbungsprozess gesammelt.

Aber von vorn.

Wie funktioniert die Merch by Amazon-Bewerbung

Wie du wahrscheinlich schon weißt, ist die Anmeldung für Merch by Amazon Invite Only – das bedeutet, dass du dich für die Aufnahme auf der Plattform bewerben musst. Das klingt aber nach mehr Hexenwerk als es ist. Routinierte User schaffen diesen Prozess in unter 10 Minuten. Mit anderen Worten: Manchmal braucht es mehrere Anläufe, dennoch nicht aufgeben und weiter versuchen.

Falls dies dein erster Versuch ist, gehst du für die Bewerbung wie folgt vor:

  1. Öffne die Seite merch.amazon.com.
  2. Mache alle benötigten Angaben zu deiner Person, trage dein Businesskonto oder deine private Bankverbindung ein etc.
  3. Fülle das Steuerformular komplett und Wahrheitsgemäß aus.
  4. Schreibe eine kurze Begründung für deine Bewerbung in das Freitextfeld.

Anschließend heißt es Abwarten. Wenn du nach erfolgreich abgesendeter Bewerbung wieder zur Merch-Seite zurückkehrst, siehst du folgenden Screen:

Merch by Amazon-Bewerbung

Sobald du angenommen wurdest, bekommst du eine Mail mit dem Betreff „Your Merch by Amazon Invitation has been approved“. Für den Fall, dass du bei MBA abgelehnt wirst, sieht der Inhalt wie folgt aus:

„Dear Content Creator, We appreciate your interest, but we are unable to extend an invitation to you to join Merch by Amazon. […]“

Das ist natürlich nach der (meist langen) Wartezeit erstmal enttäuschend. Dennoch solltest du jetzt auf keinen Fall schon aufgeben. Starte direkt einen neuen Versuch mit neuer Taktik.

Tipps aus der Community für die Merch by Amazon-Bewerbung

Viele unserer Community-Mitglieder haben mehr als einen Versuch gebraucht, um für MBA zugelassen zu werden. Zudem ist der Bewerbungsprozess gefühlt in den letzten Monaten länger und schwieriger geworden (in Bezug auf die Anzahl der Ablehnungen). Das kann unter anderem aber auch am Q4 liegen – also am letzten Kalendervierteljahr. Hier werden Aufgrund der Weihnachtszeit, dem Black Friday & Co. nicht nur deutlich mehr Sales gemacht. Ich habe auch den Eindruck, dass eben durch diesen Anstieg an Verkäufen und diverse neue Videos auf YouTube auch das Thema Merch by Amazon wieder populärer geworden ist. Durch die neue Welle an Bewerbungen steigt gleichzeitig auch der Aufwand für Amazon, was wiederum zu längeren Wartezeiten und mehr Absagen führt.

Aber wie kann man nun trotzdem für MBA zugelassen werden? Wir haben in unserer Facebook-Community eine Umfrage gestartet, um die Best Practices für die Merch by Amazon-Bewerbungen zu sammeln. Hier sind die Tipps unserer Mitglieder:

  • Ein einfacher Zweizeiler mit Infos zu dir und was du vorhast.
  • Erwähnen, dass du Grafiker bist / einen Design-Background hast.
  • Erwähnen, dass du bereits auf anderen Plattformen erfolgreich verkaufst.
  • Dich im Vorfeld für die Möglichkeit bedanken auf Amazon verkaufen zu können.
  • Im gesamten Bewerbungsprozess alle AGB lesen (bzw. langsam durchscrollen) und ggf. herunterladen / Druckansicht öffnen
  • Alle angeboteten Links anklicken (z.B. die Design-Templates)
  • Den Bewerbungstext mal auf englisch versuchen, mal auf deutsch
  • Verwende eine Gmail-Adresse für deine Bewerbung (mehr Trust)
  • Nutze für neue Versuche jeweils ein anderes Gerät (Handy, Tablet, anderer PC) und ein anderes Netzwerk (z.B. über VPN oder ein öffentliches Wifi)
  • Gib evtl. auch deine Website(s) mit an – z.B. wenn du bereits erfolgreich das Amazon-Partnernet nutzt.
  • Weitere Programme erwähnen, die du bei Amazon (erfolgreich) nutzt – z.B. FBA oder KDP.

Neben all den Tipps – die für einige scheinbar gut funktioniert haben, für andere wiederum nicht – gehört wohl auch immer etwas Glück dazu. Ob Amazon neue Bewerber willkürlich oder nach einem System auswählt, ob es auf den Inhalt der Bewerbung, o.ä. wirklich ankommt, können wir natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Dennoch schadet es nicht, wenn du bei deinem (nächsten) Versuch mal einige der Tipps testest – viel zu verlieren gibt es ja nicht! 🙂

Noch ein Tipp: Nutze für jeden neuen Versuch eine neue Mailadresse, sonst funktioniert es nicht.

Fazit

Beim Thema Merch by Amazon-Bewerbung gehen die Meinungen auseinander. Viele – so auch ich selbst – haben es mit wenig Aufwand im ersten Anlauf geschafft, für MBA freigeschaltet zu werden, andere sind teilweise bei Versuchen im zweistelligen Bereich angekommen. Ob das alles reine Willkür ist, kann ich dir leider auch nicht sagen. Alles in allem gibt es wohl nicht DAS eine Erfolgsrezept für die MBA-Bewerbung. Was ich dir aber raten möchte: Probiere mit jedem neuen Versuch eine andere Taktik aus und bleib auf jeden Fall am Ball. Irgendwann wird jeder freigeschaltet, da bin ich mir sicher!

Welche Erfahrungen hast du mit der MBA-Bewerbung gemacht, wie viele Versuche hast du gebraucht?

Starte von Anfang professionell ins Shirt-Business!

Datenbasierte Nischenanalyse, leistungsstarke Research-Tools, aktuelle Markt-Insights und mehr – mit Merchreport bekommst du von Anfang an alles, was du für dein Business brauchst, in einem Tool!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutz auf dieser Website.

Schließen

Datenschutz
Wir, Biedermann und Klose GbR (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Biedermann und Klose GbR (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: