Deutschland, USA oder Großbritannien – welcher Marktplatz ist der beste für MBA?

von Nina am 10.09.2019

Welcher Marktplatz ist der beste für MBA

Merch by Amazon ist seit Sommer 2018 nicht mehr nur in den USA, sondern mittlerweile auch für Deutschland und Großbritannien freigeschaltet. Wer mit MBA starten will, steht also direkt zu Anfang vor der Frage nach dem passenden Marktplatz. Welche Vor- und Nachteile du in welchem Land hast, das schauen wir uns heute im Detail an.

Nachdem Amazons Print on Demand-Service in den ersten Jahren nur für die Staaten verfügbar war, steht der Service jetzt auch für Europa offen. MBA-Nutzer haben für den Verkauf ihrer Produkte nun die Qual der Wahl und stellen sich einige Fragen:

  • „Soll ich meine Produkte nur in Europa verkaufen?“
  • „Ist es besser, wenn ich auf dem größeren US-Markt bleibe?“
  • „Macht es Sinn, alle Märkte zu bedienen?“

Die Fragen und Möglichkeiten, die du mit MBA hast, schauen wir uns nun im Detail an, damit du am Ende für dich die richtige Entscheidung treffen kannst.

Was bedeuten die Optionen im Detail?

Wie bereits erwähnt ist MBA aktuell in drei Ländern verfügbar – in Deutschland, Großbritannien und den USA (Stand: Herbst 2019). Dies bedeutet, dass du deine Produkte sowohl auf Amazon.de als auch auf Amazon.co.uk und Amazon.com anbieten kannst – das ist klar. Für die Kunden beschränkt sich der Einkauf aber nicht nur auf diese drei Länder. Amazon liefert die Artikel beispielsweise vom deutschen Marktplatz auch nach Österreich oder in die Schweiz – also in Länder, in denen Amazon keine eigenständige Plattform betreibt.

MBA-Shirts und andere Produkte, die über Amazon verkauft werden, können auch aus vielen anderen Ländern bestellt werden. Das funktioniert oft relativ unkompliziert, lediglich die Lieferzeiten sind etwas länger und teilweise kommen Versandkosten hinzu, die sonst für Prime-Kunden entfallen. Dies gilt für MBA-Produkte vor allem innerhalb von Europa. Wenn du in Deutschland bist und ein MBA-Shirt aus den USA bestellen willst (oder umgekehrt) funktioniert dies nur über spezielle Services wie Viabox, die den Nutzern eine US-Adresse fürs Onlineshopping zur Verfügung stellen, da Amazon selbst in diesem Fall nicht liefert.

Welcher Marktplatz ist der beste für MBA?

Eines vorweg: Es gibt nicht die eine richtige Antwort auf die Frage nach dem richtigen oder besten Marktplatz. Alle drei Märkte haben ihre Vor- und Nachteile. Am Ende kommt es auf deine Strategie an und darauf, was du mit Merch by Amazon geplant hast. Du musst dich auch nicht schon zu Anfang festlegen. Bei jedem neuen Design, das du hochlädst, kannst du entscheiden, auf welchem Marktplatz du es veröffentlichen willst. Du kannst natürlich auch alle drei parallel nutzen.

Schauen wir uns nun die einzelnen Marktplätze einmal im Detail an, aus der Sicht eines neuen, deutschsprachigen MBA-Sellers, der vor allem T-Shirts verkaufen will:

MBA in den USA

Ein Blick auf Merch by Amazon in den Vereinigten Staaten:

Vorteile:

  • riesiger Marktplatz mit sehr vielen Kunden
  • mehr Auswahl an unterschiedlichen MBA-Produkten (gut laufende Shirt-Designs können auf andere Produkte übertragen werden)
  • verschiedene Klimazonen innerhalb des Landes (irgendwo ist es immer warm und Shirts werden verkauft)
  • englischsprachige Listings lassen sich schnell zwischen USA und UK übertragen

Nachteile:

  • eigene Shirts bestellen funktioniert nur über Umwege
  • sehr viel Konkurrenz, da MBA in der USA schon lange online ist und zudem viele User aus der ganzen Welt in den USA verkaufen
  • größere Herausforderung bei der Keywordrecherche für Nicht-Muttersprachler

MBA in Großbritannien

Ein Blick auf Merch by Amazon im Vereinten Königreich:

Vorteile:

  • englischsprachige Listings lassen sich schnell zwischen USA und UK übertragen
  • relativ junger Markt und dadurch noch nicht zu überlaufen

Nachteile:

  • evtl. mehr Konkurrenz da keine bzw. wenige Sprachbarrieren für MBA-User aus anderen Ländern (wie USA) bestehen
  • noch relativ neuer und dadurch kleinerer Markt (kann auch ein Vorteil sein)
  • größere Herausforderung bei der Keywordrecherche für Nicht-Muttersprachler

MBA in Deutschland

Ein Blick auf Merch by Amazon in Deutschland:

Vorteile:

  • „Heimvorteil“ = du kennst Sprache und kulturelle Eigenheiten
  • durch die Sprache weniger Konkurrenz aus anderen Länder
  • relativ junger Markt und dadurch noch nicht zu überlaufen
  • viele Lukrative Nischen aus den USA sind in Deutschland noch kaum besetzt = Potential
  • Kunden aus Österreich und der Schweiz bestellen oft ebenfalls auf Amazon.de

Nachteile:

  • noch relativ neuer und dadurch kleinerer Markt (kann auch ein Vorteil sein)

Fassen wir zusammen

Welcher Marktplatz ist der beste für MBA?

Amazon USA ist im Vergleich zu UK oder DE ein gigantischer Marktplatz. Hier hat sich Merch by Amazon im POD-Business bereits seit mehreren Jahren etabliert. In Amerika sind, aufgrund der Marktplatzgröße und Einwohner, deutlich mehr Kunden unterwegs. Gleiches gilt aber auch für Wettbewerber. Dem gegenüber stehen die neuen europäischen Märkte. Sowohl UK, als auch Deutschland sind in Bezug auf MBA noch recht jung. Zwar ist der Umsatz hier nicht so hoch wie in den USA, jedoch gibt es noch viele Nischen, die kaum oder gar nicht besetzt sind – was definitiv und gerade für Neueinsteiger eine gute Chance sein kann.

Gegenüber den etablierten US-Sellern, die bereits erfolgreich im MBA-Business unterwegs sind, sehe ich für deutschsprachige MBA-Seller auf Amazon.de vor allem einen Vorteil in der Sprache und beim (kulturellen) Verständnis der Zielgruppe. Der UK-Markt könnte hingegen für Anbieter aus allen europäischen Ländern, die zudem englisch sprechen, ein guter Markt für den Start sein. Der Marktplatz scheint durch den Sprachbonus aber auch für viele Amerikaner immer interessanter zu werden, was somit auch zu mehr Konkurrenz führt – aber das ist bisher nur Spekulation.

Marktplatz-Fazit

Neben den Vor- und Nachteilen, die die einzelnen Länder mit sich bringen, kommt es aber auch auf deine Designs an. Einige machen mehr Sinn in den USA, andere verkaufen sich besser in Großbritannien und wiederum andere in Deutschland. Welches Land du jeweils auswählst, hängt somit auch von der Zielgruppe ab, die du mit deinem Design erreichen willst. Einige Nischen funktionieren vielleicht in einem Land gut, im anderen aber gar nicht. Dies solltest du immer im Vorfeld überlegen und prüfen. Die Recherche nach Keywords und passenden Nischen für MBA ist eine der wichtigste Aufgaben und essentiell für deinen Erfolg.

Mein persönlicher Tipp: Konzentriere dich vor allem zu Beginn deiner MBA-Reise auf nur ein einziges Land. So kriegst du mit der Zeit für diesen Markplatz ein Gefühl für Designs und Nischen, die gut funktionieren und lernst, Daten wie den BSR einzuschätzen und zu interpretieren. Somit hast du allen gegenüber, die deinen Markt nur als zweite Option nutzen eine Art Heimvorteil.

Welcher Marktplatz ist für dich der wichtigste? Lass uns deinen Kommentar da!

Starte von Anfang professionell ins MBA-Business!

Überlasse deinen Erfolg nicht dem Zufall. Mit Merchreport bekommst du von Anfang an alles, was du für dein Business mit Merch by Amazon brauchst in einem Tool.
Du wirst es lieben!